Cari­tas-Ergo­the­ra­pie-Pra­xis Bassum

Andrea Oden­wald und Son­ja Kurowski

Herz­lich Willkommen!

Wir möch­ten Sie ein­la­den, unse­re Pra­xis, das Team, unse­re Arbeit und die Ergo­the­ra­pie in den ver­schie­de­nen medi­zi­ni­schen Berei­chen kennenzulernen!

Ergo­the­ra­pie unter­stützt und beglei­tet Men­schen jeden Alters, die auf­grund von gesund­heit­li­chen Ein­schrän­kun­gen in ihrem All­tag beein­träch­tigt sind. Die ergo­the­ra­peu­ti­sche Behand­lung hat zum Ziel, die Ent­wick­lung größt­mög­li­cher Selb­stän­dig­keit zu för­dern und soll Ihnen ermög­li­chen, Ihre Hand­lungs­spiel­räu­me und Res­sour­cen opti­mal zu nut­zen. Sie ste­hen bei uns im Mit­tel­punkt unse­res Handelns.

Wir pla­nen und gestal­ten Ihre The­ra­pie indi­vi­du­ell auf ihr Krank­heits­bild abge­stimmt. Unse­re Arbeit wird von Ein­füh­lungs­ver­mö­gen, Wert­schät­zung, Geduld und einem ganz­heit­li­chen Ver­ständ­nis Ihrer Lebens­um­stän­de getra­gen. Ein­ge­setzt wer­den akti­vie­ren­de und hand­lungs­ori­en­tier­te Metho­den, unter Ein­satz von hand­werk­li­chen, spie­le­ri­schen und gestal­te­ri­schen Tech­ni­ken, beglei­ten­den Gesprä­chen und lebens­prak­ti­schen Übungen.

Ergo­the­ra­pie in der Orthopädie

Die Ergo­the­ra­pie behan­delt in die­sem Fach­ge­biet Pati­en­ten aller Alters­tu­fen, die auf­grund von Funk­ti­ons­stö­run­gen im Stütz- und Bewe­gungs­ap­pa­rat in ihren Hand­lungs­fä­hig­kei­ten beein­träch­tigt sind.

Ergo­the­ra­pie in der Pädiatrie

Ergo­the­ra­pie in der Päd­ia­trie rich­tet sich an Säug­lin­ge, Kin­der und Jugend­li­che, deren kör­per­li­che, geis­ti­ge, emo­tio­na­le und/oder sozia­le Ent­wick­lung ver­zö­gert oder auf­fäl­lig ist.

Ergo­the­ra­pie in der Neurologie

Auf­grund der Kom­ple­xi­tät der neu­ro­lo­gi­schen Erkran­kun­gen sind oft alle Lebens­be­rei­che eines Men­schen beein­träch­tigt. Die Auto­no­mie, die Stär­ken und die indi­vi­du­el­le Lebens­si­tua­ti­on jedes Ein­zel­nen erge­ben sehr spe­zi­fi­sche Zielsetzungen.